Große Trauer um den früheren Stadtrat und langjährigen Fraktionsvorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion, Dr. Heinz Bühler, der am 31. März 2022 im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Mit ihm verliert die CDU Stuttgart einen guten Freund und verantwortungsbewussten Politiker.
Heinz Bühler wurde 1956 Mitglied der CDU. Drei Jahre später war er Vorsitzender der Jungen Union im Stuttgarter Osten und Westen sowie Kreisvorsitzender der Jungen Union Stuttgart.

Von 1968 bis 1999 war er Mitglied des Gemeinderats. In den Jahren 1975 bis 1980 und von 1985 bis 1987 wirkte er als stellvertretender Fraktionsvorsitzender, von 1984 bis 1987 als Geschäftsführer der CDU-Fraktion und von 1987 bis 1998 als Fraktionsvorsitzender mit.

Bühler war in mehreren Ausschüssen tätig und stellte sein kommunalpolitisches Wirken unter das Motto „Für eine Hauptstadt von Rang“. Das bedeutete für ihn vor allem das Eintreten für wirtschaftliches Wachstum, neue Arbeitsplätze und die Förderung von Sport und Umweltschutz. Er war ein wichtiger Wegbegleiter und Freund des früheren Oberbürgermeisters Manfred Rommel.

Heinz Bühler war unserer Bezirksgruppe wohl verbunden. Er war immer gerne bei den Veranstaltungen dabei und hat sich auf seine ruhige und freundliche Art eingebracht. Insbesondere die Junge Union und die Einbindung der Jugend waren ihm ein großes Anliegen. Unsere Bezirksgruppe und ich persönlich verlieren einen treuen Begleiter und sympathischen Menschen, so der Sprecher der CDU-Bezirkbeiratsfraktion, Dr. Philipp Kordowich.

Heinz Bühler wurde 1994 mit dem Bundesverdienstkreuz und im Jahr 2000 mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.

Die CDU Sillenbuch spricht seiner Ehefrau und seiner Familie ihr tiefes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid aus.

« Digitale Vorstandssitzung der CDU Sillenbuch CDU Sillenbuch wählt neuen Vorstand »