KHK Reiff referiert über "Moscheevereine in Stuttgart"

„Moscheevereine in Stuttgart“
So lautete der Titel eines sehr interessanten Vortrags, gehalten von KHK Tobias Reiff, den der Vorsitzende Herr Herp für das erste Monatstreffen der Senioren Union Stuttgart im Hotel Wartburg
gewinnen konnte.
Dank seiner sachlichen und kompetenten Darstellung ist es Herrn Reiff gelungen, den Zuhörerinnen und Zuhörern Einblicke in ein schwieriges und vielschichtiges Themenfeld zu gewähren.
Er machte deutlich, dass es aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Gruppierungen nicht angebracht ist, von „den Muslimen“ zu sprechen und nach entsprechenden Vorkommnissen eine Pauschalverurteilung aller auszusprechen.
Und so war es für die Anwesenden angesichts der oft sehr oberflächlichen bzw. pauschalisierenden Darstellung von Entwicklungen und Ereignissen in manchen Medien, eine große Bereicherung, Informationen quasi aus erster Hand zu bekommen und mehr über den oftmals schleichenden Prozess der Radikalisierung von Menschen zu erfahren.
Herr Reiff zeigte ausgehend von seinen Erfahrungswerten auf, wie wichtig interkulturelle Gespräche und ständiger Austausch innerhalb der Gesellschaft sind, um eben jene Pauschalverurteilung bzw. Diskriminierung von Gruppierungen bzw. Bevölkerungsgruppen zu vermeiden.
Wie gut die Ausführungen beim Publikum ankamen, konnte man der anschließenden Fragerunde entnehmen.
Am Ende der Veranstaltung bedankte sich der Vorsitzende Herr Herp bei Herrn Reiff für diesen gelungenen Nachmittag.

« Der Vorstand der Senioren Union Stuttgart wünscht allen Mitgliedern und deren Angehörigen ein gesegnetes Weihnachtsfest! Monatstreffen der Senioren Union Stuttgart am 21. März 2022 im Hotel Wartburg »