27.11.2021
PRESSEMITTEILUNG 3/2021

„Mit Marianne Schultz-Hector verliert die CDU Stuttgart eine sehr profilierte und in der ganzen Partei anerkannte Politikerin“, sagte der CDU Kreisvorsitzende Thrasivoulos Malliaras. Sie prägte nicht nur die Landespolitik im Bereich der Bildung, sondern auch die Arbeit der CDU Stuttgart im Gemeinderat der Landeshauptstadt und im Kreisverband.

Ob als Stadträtin der CDU-Gemeinderatsfraktion, als mehrfach direkt gewählte Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Stuttgart III oder als Kultusministerin: Sie war stets ein gutes Beispiel dafür, dass die Verknüpfung zwischen einem Engagement in der Gesellschaft und politischer Verantwortung sehr gut gelingen und das Land insgesamt nach vorne bringt. Ihr gesamtes Wirken war geprägt vom Gemeinsamen, vom Verbindenden.

Marianne Schultz-Hector hat Maßstäbe gesetzt: Nicht nur als Politikerin, sondern später auch als Mitbegründerin der Stiftung Kinderland galt für sie das Wohl von Kindern und Jugendlichen als oberste Maxime ihres Wirkens. Wie keine andere hat sie sich für die Chancengerechtigkeit junger Menschen eingesetzt. „Marianne Schultz-Hector hat in ihrem gesamten Wirken Zeichen gesetzt, die bis heute und noch in der Zukunft nachhaltig prägen - sie wird uns unvergessen bleiben“, sagte Malliaras.

Die CDU Stuttgart trauert und diese herausragende Persönlichkeit der Landes- und Kommunalpolitik. Sie wird uns in guter Erinnerung bleiben. Die Stuttgarter Union ist in Gedanken bei der Familie.

PM 3/2021

Vorheriger Beitrag