Die CDU Stuttgart teilt die Position von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, dass Deutschland seine Verteidigungsausgaben weiter erhöhen muss, um den globalen Herausforderungen gewachsen zu sein. „Eine Bestrafung von Seiten der USA, dass dies nach deren Aufforderung nicht hinreichend und schnell genug geschehe, ist aber der falsche Weg.“ Mit der Schwächung der NATO schneide sich die USA letztendlich ins eigene Fleisch. „Die Stationierung von US-Truppen mit den Kommandozentralen für Europa und Afrika am Standort Stuttgart hat sich außerordentlich bewährt“, sagt auch stellvertretender Kreisvorsitzender Benjamin Völkel. „Mit rund 25.000 Soldaten, Zivilangestellten und deren Familien stellen sie nicht zuletzt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar“. Kaufmann ergänzt: „Über die Jahrzehnte sind stabile Freundschaften und verlässliche Verbindungen zwischen Stuttgartern und den hier lebenden US-Amerikanern entstanden. Das ist uns wichtig – gerade in Zeiten, in denen die deutsch-amerikanischen Beziehungen einer Belastungsprobe ausgesetzt sind.“
PM_US-Army

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag