Maximilian Mörseburg ist der Kandidat der CDU im Wahlkreis Stuttgart II für die Bundestagswahl. Er wurde im zweiten Wahlgang mit 160 von 314 Stimmen gewählt und erreichte damit die absolute Mehrheit.

Der 29jährige evangelische Jurist und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion wuchs in Stuttgart auf und ist derzeit für einen mittelständischen Fachverlag tätig. Er war lange Jahre Vorsitzender der Jungen Union Stuttgart, ist Mitglied im CDU-Kreisvorstand und Vorsitzender der Bezirksgruppe Botnang der CDU.

Kreisvorsitzender Dr. Stefan Kaufmann MdB gratuliert Maximilian Mörseburg zur Wahl. „Nachdem die Entscheidung getroffen ist, werden wir in großer Geschlossenheit in den Wahlkampf ziehen“, so Kaufmann. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den nächsten gut vier Monaten bis zur Wahl. Wir werden gemeinsam alles daransetzen, beide Direktmandate in Stuttgart für die CDU zu verteidigen.“

Nachdem die langjährige jeweils direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Karin Maag aufgrund beruflicher Veränderungen ihre Nominierung für die Bundestagswahl zurückgegeben hatte, war eine erneute Nominierung in diesem Wahlkreis notwendig geworden.
Angesichts der Pandemiebedingungen fand die Wahl als Urnenwahl statt: Nach der Kandidatenvorstellung schriftlich und online waren die Mitglieder aufgerufen, an verschiedenen Standorten im Wahlkreis ihre Stimme persönlich abzugeben.

Insgesamt waren fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die Nominierung angetreten. Auf Dr. Markus Reiners entfielen 150 Stimmen, Manfred Zaiß erhielt drei Stimmen und Julia Reznitcaia eine Stimme. Stadträtin Iris Ripsam war im zweiten Wahlgang nicht mehr angetreten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag